HALTBARKEIT UND WIDERSTANDSFÄHIGKEIT

     Speckstein, auch unter dem Namen Steatit bekannt, ist ein widerstandsfähiger Stein von grosser Bildhaftigkeit, voller Schönheit und vielfacher Anwendungsmöglichkeiten. Seine Widerstandskraft und Dauerhaftigkeit können mit der von Marmor verglichen werden, doch mit dem Vorteil, auch bei hohen Temperaturen hitzebeständig zu sein. Diese Charakteristik macht das Material perfekt für Anwendungen sowohl im Freien wie auch im Innern. Indessen darf es nicht mit dem Talkstein verwechselt werden, einem Material von geringerer Härte und grosser Zerbrechlichkeit, welches für Dekorationsarbeiten verwender wird.
     Erste Zeugen der Anwendung von Speckstein in Europa sind bekannt seit Anfang des 15.Jahrhunderts. Schon zu dieser Zeit wurde er dank seinen edlen Eigenschaften und der handlichen Verarbeitung verwendet, um Paläste und Villen zu verschönern und auszustatten, aber auch beim Kochen und der Konservierung von Speisen kam er zur Anwendung. In den letzten zwanzig Jahren ist sein Gebrauch ständig gewachsen, besonders in den kalten Ländern, wo er bei der Produktion von Heizöfen aller Art verwendet wird.

In Brasilien bringen wir den Speckstein unwillkürlich in Verbindung mit dem portugiesischen Barock im Staat Minas Gerais. In den Händen von genialen Künstlern wie Aleijadinho wurde der Speckstein verewigt in Form ornametaler Kunst an Kirchen und in grossartigen Statuen. Die Statue von Christus dem Erlöser, vielleicht eine der schönsten Postkartenansichten Brasiliens, ist ebenfalls ganz mit Specksteinplatten verkleidet.
     Letztlich verleiht der Speckstein, abgesehen von seinen technischen Eigeneschaften, die ihn für viele Zwecke geeignet machen, allen seinen Objekten und Anwendungen den Charakter des kunstvollen Besonderen, die Zeitlosigkeit eines Naturprodukts, das sich ohne weiteres mit der Entwicklung der Technologie verträgt und immer zu neuen Anwendungen inspiriert.